Million Dollar Baby (2004)

Vielschichtiges Boxerdrama mit einer überragenden Hauptdarstellerin, das nicht nur als Sportfilm aus seiner Gewichtsklasse heraussticht. Dialogstark geschrieben und bravourös gespielt, treiben sich Clint Eastwood und Morgan Freeman in der Darstellung einer langjährigen, als Männerfreundschaft getarnten Vernunftehe gegenseitig gegen die Seile, um gemeinsam die verbissen um Anerkennung ringende Maggie – Hilary Swank – zum Profi aufzubauen. Auch unter der Regie von Clint Eastwood entstanden, tragen hier drei starke Charaktere, die bei genauerer Betrachtung allesamt „beschädigte Ware“ sind, zu einem emotional berührenden Film bei, der nicht nur den Wert guter Lyrik und hausgemachten Zitronenkuchens verinnerlicht hat.

Fr., 22. Mai, 22.25 Uhr, 3SAT

Die Bubi-Scholz-Story (1998)

Dieser Mann will nach oben – und er schafft es. Auf der Sonnenseite des Lebens angelangt, befällt den Frauenschwarm vom Prenzlberg jedoch ein gehöriger Schatten. Bis zum Umfallen feiert er seinen Triumph und präsentiert sich auf zahllosen Promi-Parties als Erfinder des Cocktails „Rum-Reichen“. „Das ist Dostojewski“, bringt Götz George die tragische Geschichte des Idols der Nachkriegszeit Gustav Scholz auf den Punkt. Dennoch wollte er die Rolle des alternden „Bubi“ ursprünglich nicht übernehmen – sie war ihm, wie der Berliner sagen würde – zu spack. Gut, dass ihn Regisseur Roland Suso Richter doch noch überreden konnte. Denn wie der Handwerker George sich diese Rolle erarbeitet hat, ist allemal knorke. Zum Beispiel, wie er wie ein wilder Stier und voll bis an die Kiemen die Leinwand mit Schlägen traktiert, um den Fight seines Lebens, den längst verlorenen Weltmeisterschaftskampf im Halbschwergewicht gegen Harold Johnson anno 1962, nachträglich doch noch für sich zu entscheiden. Oder wie er im Knast als „Opa Scholz“ beweist, dass er noch längst nicht zu alt ist, einen Möchtegern-Schulz (aus Frankfurt/Oder?) auf die Bretter zu schicken. Da nämlich ist der Herausforderer Neese. Und das deutsche Fernsehen um eine mustergültige Produktion reicher.