Terminator – Dark Fate (2019)

Eine filmhistorisch berühmte Sarah Connor ruiniert das frischgewaschene T-Shirt des treusorgenden Familienvaters Carl, trainiert als Terminator-Jägerin von altem Schrot und Korn ihre neue Gebärmutter-Freundin Dani und liefert ihr schwere Waffen – und wahrt in Zeiten des Social Distancing die Abstandsregeln zu den Robotik-Menschen der Zukunft. Neuerlich als Begegnung der Gegenwart mit Vergangenheit und Zukunft erzählt, konfrontiert dieses hinsichtlich der Zeitlinie nach „Terminator 2“ angesiedelte Sci-Fi-Action-Abenteuer von Tim Miller eine verschlimmbesserte Supersoldatin aus der Zukunft mit einer Geschichte, die uns seit Arnold Schwarzeneggers erstem Auftritt als künstlicher Klugscheißer T-800 seltsam vertraut ist. Als selbstironische Reminiszenz an das eigene Filmschaffen auch an Fragen der Jetztzeit interessiert, überzeugt dieser von James Cameron geschriebene und produzierte Film für das gelungene Aufeinandertreffen einer neuen Generation leberwurstbeleidigter Akteure mit den Urgroßvätern und -müttern des unerbittlichen Haudrauf.

So., 28. August, 20.15 Uhr, PRO 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..