Captain Marvel (2019)

Selbstironisch menschelndes Sci-Fi-Action-Abenteuer von Anna Boden und Ryan Fleck, das eine leidlich arrogante Supersoldatin mit Photonenstrahlkräften, aber gehörigen Erinnerungslücken hinsichtlich ihrer eigenen Herkunft auf die Erdenbewohner loslässt, um sie an der Seite einer außerirdischen Katze und einem S.H.I.E.L.D.-Agenten namens Nick Fury in Auseinandersetzungen mit lauter bösen Skrulls zu verwickeln, die als melonenartige „Mr. Spock“-Variante über beneidenswerte Formwandler-Fähigkeiten verfügen. Bezüglich seiner wenig originellen Action-Anteile als „Kessel Buntes“ aus „Krieg der Sterne“, „Raumschiff Enterprise“ und „Guardians of the Galaxy“ erzählt, widmet sich dieser Streifen der Initiationsgeschichte einer neuen weiblichen Superheldin des Marvel-Universums, die als „heiße Biene“ zwar über einen mächtigen Bums, aber ansonsten über wenig Identifikationspotenzial verfügt.

So., 05. Juni, 20.15 Uhr, PRO7