Toy Story 3 (2010)

Als emotionale Berg- und Talfahrt inszenierte Abenteuer-Komödie von Lee Unkrich, die ihre tapfere und treu ergebene Heldenfigur Woody am Ende der „Mission: Andy“ und an einem Wendepunkt seiner persönlichen Geschichte zeigt, als die Mutter des zum College-Boy gereiften Jungen auf die Einhaltung eines ungeschriebenen Scheidungsvertrages pocht und ihn zu einer Entscheidung drängt, wie mit den Spielkameraden seiner Jugend verfahren werden soll. Während sich Woodys Freunde schon mehrheitlich für eine Abschiebehaft auf dem Speicher motivieren, dann aber doch in der Strafvollzugsanstalt des Kinderhortes „Sunnyside“ landen, macht Sheriff Woody über Umwege die Bekanntschaft eines kleinen, fantasiebegabten Mädchens namens Bonnie und ihrer illustren Teegesellschaft Mäusezahn, Sepp und Trixie, die ihn vor dem schlechten Charakter des Plüschbären Lotso warnen, der seine besten Freunde als Opfer grobmotorischer kleiner Pupser tyrannisiert, die als Krabbelgruppe der Menschheit noch über keine näheren Erfahrungen über das komplexe Seelenleben ihres Spielzeugs verfügen. Munter die Orte seines Geschehens und die Filmgenres Fantasy-, Action- und Horrorfilm wechselnd, spielt auch dieses dritte „Toy Story“-Animationsabenteuer geschickt auf der Klaviatur der Gefühle, um Buzz Lightyear nach dem Auffinden seiner Neustart-Taste in einen mexikanischen Heldentenor und Barbie und Ken in ein vor Liebe verrücktes Traumpaar zu verwandeln.

Fr., 27. Mai, 20.15 Uhr, Disney Channel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.