Sommer vorm Balkon (2005)

Anekdotisch-generationenübergreifende, romantische Tragikomödie von Andreas Dresen, die zwei junge Berlinerinnen, „arm, aber sexy“, bei ihren wenig Erfolg versprechenden Versuchen zeigt, wenigstens die schöne Jahreszeit zur Anbahnung eines Liebesabenteuers zu nutzen. Urkomisch in seiner kontrastreich eingesetzten Musikauswahl und in seinem schlagfertigen Witz, erzählt diese im Kern nüchtern beobachtete, proletarische Ballade von den Wünschen und Hoffnungen zweier Freundinnen, die in einer modernen Leistungsgesellschaft leider unerfüllt bleiben müssen.

Mo., 02. Mai, 23.10 Uhr, MDR