Twin Peaks – Der Film (1992)

Hoffnungslos überkandideltes Mystery-Horrordrama von David Lynch, das sich nach relativ konventionellem Beginn als parodistische Krimikomödie an der Innenansicht des Seelenlebens einer jungen Frau versucht, die sich als Inzest- und Vergewaltigungsopfer von ihrem High-School-Lover abwendet und beginnt, sich den selbstzerstörerischen Kräften bewusstseinsverändernder Drogen hinzugeben. Oft grenzwertig in seiner assoziativen Montage und zuweilen an der Grenze zur Lächerlichkeit gespielt, kulminiert dieser Film nach bierausdünstenden Gewaltfantasien und verschwitztem Sex in einer schwülstig-metaphorischen Engelssymbolik aus dem Poesiealbum ewiger Unschuld, die sich nur schlecht mit den gelungenen ironischen Seitenhieben auf den „American Way of Life“ aus dem Prolog verträgt.

Mi., 13. Oktober, 20.15 Uhr, Kinowelt TV