Als wir träumten (2015)

Jugenddrama von Andreas Dresen nach dem gleichnamigen Roman von Clemens Meyer um eine Clique Jugendlicher, die in der Nachwendezeit einen illegalen Techno-Club betreiben, in Konflikte mit Skinheads geraten, Drogen- und Alkohol konsumieren, randalieren und davon träumen, irgendwie „die Größten“ zu werden. Der Film entwirft ein zu beliebig erscheinendes Muster von Szenen dumpfer Frustration und exzessiver Gewalt, um sein ins soziale Abseits gerutschte Personal mit wenig aussagekräftigen Rückblicken in ihre Zeit als sozialdemokratisch indoktrinierte Pioniere zu kontrastieren.

Mo., 11. Januar, 20.15 Uhr, One