The Straight Story (1999)

Tragikomisch-biografisches Roadmovie-Drama von David Lynch, das seinen positiven Antihelden Alvin Straight, altersgemäß von verschiedensten Zipperlein geplagt, auf seinem aufgerüsteten landwirtschaftlichen Minitraktor über die beachtliche Strecke von etwa 400 Kilometern von Iowa nach Wisconsin führt, um ihn dort mit seinem Bruder Lyle alias Harry Dean Stanton zu versöhnen. Getragen von stimmungsvoll fotografierten Landschaftsbildern und einem einfühlsam gestalteten Soundtrack von Angelo Badalamenti, löst dieser Film ein altes Versprechen christdemokratischer Politik ein, wenn er seinen Zuschauer auf eine Reise der Begegnungen mitnimmt, die auf anrührend komische Weise den Charakter eines reumütigen alten Mannes illustrieren, der sich im Angesicht der eigenen Vergänglichkeit bemüht, Frieden mit sich und seiner Umgebung zu schließen.

Sa., 28. November, 21.55 Uhr, Kinowelt TV

Ein Kommentar zu “The Straight Story (1999)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.