Evolution (2001)

Sci-Fi-Actionkomödie von Ivan Reitman mit einem Alienfurz, die, als satirischer Rundumschlag auf eine Wiederholung des Erfolges der „Ghostbusters“-Komödien erpicht, die Überheblichkeit der Politik, des Militärs und der Wissenschaft aufs Korn nimmt. Liebenswert für seine vielen sonderbaren Kreaturen aus dem All, präsentiert dieser Film seinem Publikum ferner die zwei provinziellen „Reagenzglasschüttler“ David Duchovny und Orlando Jones, denen sich im Verlauf der Handlung der verhinderte Feuerwehrmann Seann William Scott, zwei spaßig fettleibige Studenten und schließlich sogar die schusselige Epidemiologin Allison anschließen, um der Gefahr aus dem All mittels eines gigantischen Einlaufs den Garaus zu machen. Zuweilen pointiert, aber wenig geschmackssicher erzählt und inszeniert, erfreuen hier vor allem die Gastauftritte der außeridischen Besucher und einiger weiterer, prominenter Nebendarsteller. Für Freilichtaufführungen selbst mitzubringen sind eine Spraydose „Head & Shoulders“, eine Tube Gleitcreme, ein Spielzeug-Feuerwehrauto, ein Opernglas und eine Thermoskanne heiße Schokolade.

Mi., 07. Oktober, 20.15 Uhr, NITRO