Schräger als Fiktion (2006)

Dramatisch-amouröse Fantasykomödie von Marc Forster um einen ambitionslosen Steuerprüfer und Konformisten (Will Ferrell), der sein bisheriges Durchschnittsleben streng nach den Regeln seiner Armbanduhr geführt hat, aber eines Tages bei der Mundhygiene entdeckt, dass er in Wirklichkeit das Fantasieprodukt einer ihm Unbekannten (Emma Thompson) ist, die sich ihm als Stimme aus dem Off mitteilt, um ihn und seinen zwanghaften Charakter ironisch zu kommentieren. Leider verschenkt dieser Film einen Gutteil seines potentiell tragikomischen Stoffs an eine weniger ergiebige Mischung aus Satire und nur stockend vorgetragenem Drama, die sich, beispielweise, auch in einem albern wirkenden „Mehl-Box“-Kalauer äußert. Dank einer Reihe sehr schöner Gast- und Nebenauftritte, unter anderem von Dustin Hoffman in der Rolle des Psychiaters Jules Hilbert, der den Leiden seines Patienten Harold auf äußerst komische Weise im Ausschlussverfahren auf den Pelz rückt, oder Linda Hunt als lakonisch Schizophrenie diagnostizierende Kollegin, ist dieser von Seiten der Darsteller lebendig interpretierte Film in seinem Gesamtergebnis dennoch zu empfehlen.

Sa., 01. August, 20.15 Uhr, AXN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.